Pfeitlere͟i. Pfeidlere͟i, Pfaidlere͟i

die, -, .en
[ pfaitla'rai| pfaidla'rai| pfoatla...| pfoadla...| pfatla...| pfadla...| ]

Textil- und Kurzwarenladen


Wortart: Substantiv
Gebrauch: Österr. Standarddeutsch
Erstellt von: Lupina
Erstellt am: 06.05.2021
Region: Hessen
Bekanntheit: 0%  
Bewertungen: 0 0

Dieser Eintrag ist noch nicht Teil des Wörterbuches.

Ähnliche Wörter


Kommentare (3)


* Aus Puchberg am Schneeberg (NÖ):
Als ich die Lehre beendet hatte, kehrte ich in den elterlichen Betrieb zurück, den meine Großmutter, die Schneidermeisterin des Ortes, um die Jahrhundertwende als Schneiderei und Pfeidlerei (ein Geschäft, in dem man Näharbeiten verrichtete und Nähzubehör verkaufte) gegründet hatte.
source: Club Carriere - Enzyklopädie des Erfolges, Juli 2002, S. 979


*

Dem Laden meines Vaters gegenüber war eine kleine Pfeidlerei . Wollte man Zwirn kaufen , so ging es an ein Suchen in alten Schubladen , die ganze Familie der Ladenbesitzerin beteiligte sich daran
source: Merkur, Bd. 51 (1997), S. 139

Lupina 06.05.2021


Angeblich stand 1945 die „Pfeidlerei“ noch auf Firmenschildern. Nun ist sie zur Gänze und damit auch aus der österr. Standardsprache verschwunden.

Wie es in jenen Tagen die Sitte befahl, riet der Notar zu einer Pfaidlerei. Alle Herren, deren Geschäfte er verwaltete, hätten Pfaidlereien eingerichtet. Alle Damen befänden sich noch heute wohl dabei.
source: Jan Otčenášek, "Als es im Paradies regnete" (1972), Romanzeitung (1976)

Es wird hiermit dem geehrten Publikum die ergebenste Anzeige gemacht, dass sich die Pfaitlerei in der oberen Landstraße Nr. 316 vom 1. Mai an weiter oben in der Nr.6 ... befinden wird und empfiehlt sich die Gefertigte mit Allen in dieses Fach einschlagenden Gegenständen als: Herren-, Damen- und Kinder-Wäsche, Kinderkleidchen Chamisetten usw. usw. vorzüglich, elegant und zu den billigsten Preisen
source: Kremser Wochenblatt, 19. 4.+ 3.5.1862

Lupina 06.05.2021


Pfeitlerei. Fem., Geschäft eines Hemdenmachers Wien u. Einfl.Geb., …
als Pfeidlerei bis 1945 auf Firmenschildern
source: BöW Die bairischen Mundarten in Östereich



Es handelt sich also im vorliegenden Falle um die Frage , ob lediglich eine Änderung der Betriebsverhältnisse der Pfaidlerei oder eine neue Unternehmung vorliegt . Der Gerichtshof hat gefunden, dass der letztere Fall vorliegt. Die Pfaidlerei .umfasst die Erzeugung von Wäschewaren
source: Erkenntnisse und Beschlüsse des Verwaltungsgerichtshofes, Bd. 41(1916)




Wenn jemand die Pfaidlerei, Wäscherei, Maschinstrickerei oder die Schneiderei lernen will, so soll er zu dem betreffenden Meister gehen. Dies ist der einzige berechtigte Mensch, der einem Lehrling thatsächlich etwas lehren kann.
source: Stenographische Protokolle des Niederösterr. Landtages, 28.3.1892

Pernhard 06.05.2021



Neuer Kommentar


Melde Dich an und erstelle einen neuen Kommentar.
Anmelden



Facebook   Xing   Twitter

Impressum | Nutzung | Datenschutz

Das Österreichische Volkswörterbuch ist ein Verzeichnis von österreichischen Wörtern. Als Volkswörterbuch stellt es nicht nur die Sprache der Bevölkerung dar, sondern bietet jedem die Option selbst mit zu machen. Momentan sind über 1400 Wörter im Wörterbuch zu finden und über 10.000 Wörter wurden schon eingetragen.

Österreichisches Deutsch bezeichnet die in Österreich gebräuchlichen sprachlichen Besonderheiten der deutschen Sprache und ihres Wortschatzes in der hochdeutschen Schriftsprache. Davon zu unterscheiden sind die in Österreich gebräuchlichen bairischen und alemannischen Dialekte.

Das vom österreichischen Unterrichtsministerium mitinitiierte und für Schulen und Ämter des Landes verbindliche österreichische Wörterbuch dokumentiert das Vokabular der deutschen Sprache in Österreich seit 1951. Unser "Österreichisches Volkswörterbuch" ist mit diesem "Österreichischen Wörterbuch" in keiner Weise verbunden und wir erheben auch keinen wissenschaftlichen Anspruch.

Im österreichischen Volkswörterbuch gehen wir weiter und bieten eine einzigartige Sammlung von Dialekten, Austriazismen und generell wichtigen Wörtern in Österreich. Teile des Wortschatzes der österreichischen Standardsprache sind, bedingt durch das bairische Dialektkontinuum, auch im angrenzenden Bayern geläufig. Die Seite unterstützt auch Studenten in Österreich, insbesondere für den Aufnahmetest Psychologie und den MedAT für das Medizinstudium.

Einige Begriffe und zahlreiche Besonderheiten der Aussprache entstammen den in Österreich verbreiteten Mundarten und regionalen Dialekten, viele andere wurden nicht-deutschsprachigen Kronländern der Habsburgermonarchie entlehnt. Eine große Anzahl rechts- und verwaltungstechnischer Begriffe sowie grammatikalische Besonderheiten gehen auf das österreichische Amtsdeutsch im Habsburgerreich zurück.

Zusätzlich umfasst ein wichtiger Teil des speziell österreichischen Wortschatzes den kulinarischen Bereich.

Daneben gibt es in Österreich neben der hochsprachlichen Standardvarietät noch zahlreiche regionale Dialektformen, hier besonders bairische und alemannische Dialekte. Diese werden in der Umgangssprache sehr stark genutzt, finden aber keinen unmittelbaren Niederschlag in der Schriftsprache.